Volkswagen – VW-Werkstätten – Erscheinungsbild

Corporate Design – Internationaler Wettbewerb zur Erlangung von Entwürfen zur Gestaltung von VW-Werkstätten – Entwurf Folkwangschule für Gestaltung – Lehrstuhl Prof. Friedrich Hirz – Essen-Werden

.

.

.

.

.

Untitled-2

.

Essen-Werden, Abtei, Folkwangschule

Folkwangschule in der ehemaligen Benediktiner Abtei – Essen Werden.

.

.

.

.

.

.

01 Perspektive 300, cropped

.

Perspektive – rechts, VW-Emblem in Kugelform, Sinnbild für weltweite Verbreitung der VW-Produktion

.

.

.

.

02 Ansicht 300, cropped

.

Ansicht.– Aussenbeschriftung als Baukastensystem; gute Eingliederung in die jeweilige Architektur der VW-Werkstätten

.

.

.

.

.

.

03 Kugel 300

Kugel – Zeichen von allen vier Seiten sichtbar – Das vorgeschlagene VW-Emblem auf einer Metallsäule von 2.50m bis 6.00m möglich; Halbkugel oder Halbkugel-gevierteilt, 8 gleiche Teile.

Material: Polystyrol bzw. Polyäthylen, Tiefziehverfahren.

Beleuchtung: Scheiben der Embleme, blau, halbtransparent, weiss, transparent – Leuchtstoffröhren Osram, pro Emblem, 1 Hellweiss 25W 970mm, 2 Hellweiss 20W 590mm.

.

.

.

.

.

.

.

04 Leuchtkästen 300

.

Leuchtkästen. – Handelsübliche Schriftleuchtkästen aus Polyäthylen

.

.

.

.

.

.

05 Tafel 300

.

.

Tafeln – Hinweisschild im Parkgelände, einfaches Schild von aussen beleuchtbar oder als Polyäthylen-Leuchtkasten.

06 Desk 300

‘service-desk’ – Innenansicht – Schild aus Sicherheitsglas, rahmenlos gehängt.

.

Schrifttype Gesamte Beschriftung ausser ‘Volkswagen’, Helvetica halbfett.

.

.

Präsentation: Sechs Tafeln – Original je 120cmx120cm, Schoeller-Hammer weiss – Zeichnungen: Bleistift, airbrush (“Schminke” Aquarell, ‘Schinkel-schwarz’).

.

.

.

.

.

.

.


About this entry